Know How, PowerPoint

Animationen in PowerPoint – Die Grundlagen

Als strenggläubige Vortragende wissen wir, dass sich im Kopf des Zuhörers was bewegen soll und nicht auf der Folie. Manchmal sind die etwas in Verruf geratenen Animationen aber doch ganz nützlich, zum Beispiel um Prozesse zu visualisieren. Welche Möglichkeiten der Animation PowerPoint dem geübten Anwender unter Anderem bietet, sehen Sie in folgendem Video:


Grundlegende Arbeitsschritte zur Erstellung einer simplen Prozess-Animation

Diese Animation könnte folgendermaßen aussehen:

 

Animation in Powerpoint - Schneekanone

 
1. Erstellen Sie eine Folie, auf der Formen die einzelnen Schritte des Projektes darstellen.
2. Markieren Sie die erste Form, die erscheinen soll.
3. Klicken Sie in das Register Animationen.
4. Wählen Sie die Animation Verblassen.


5. Wiederholen Sie die letzten Schritte mit der jeweils nächsten Form.


Sie sehen, neben jeder Form erscheint eine Zahl, die die Reihenfolge des Erscheinens zeigt.

 
6. Drücken Sie Umschalt + F5, um die Präsentation ab der aktuellen Folie zu starten.
7. Mit jedem Klick erscheint die nächste Form.


Der Animationseffekt »Verblassen« blendet die Form ein, was etwas eleganter wirkt, als das harte »Erscheinen«.

 

Zusätzliche Animationen zuweisen

Nun gut, jetzt bauen sich die Projektschritte auf. Aber ist Schritt 1 nicht vorbei, wenn Schritt 2 beginnt? Das visualisieren Sie mit einer weiteren Animation.

1. Markieren Sie die erste Form.
2. Klicken Sie im Register Animationen auf Animation hinzufügen.


Sie sehen verschiedene Arten von Animationen und wahnsinnig viele Variationen.

 

• Die grünen Eingangseffekte sind für das Erscheinen von Objekten zuständig.
• Die gelben Hervorhebungseffekte verändern ein sichtbares Objekt.
• Die roten Ausgangseffekte lassen ein Objekt wieder von der Folie verschwinden.
• Die Animationspfade sorgen dafür, dass sich Objekte über die Folie bewegen.


Um ein Objekt mit mehreren Animationen zu versehen, müssen Sie die Funktion Animation hinzufügen verwenden. Klicken Sie auf die einfache Animationsauswahl wie oben im 4. Schritt, überschreiben Sie die schon vorhandene Animation.

3. Fügen Sie die Animation Erhellen aus den gelben Hervorhebungseffekten im Bereich Betont hinzu.
4. Wiederholen Sie das mit den anderen Formen.


Jetzt hat jede Form zwei Nummern:


Wenn Sie jetzt mit Umschalt + F5 die Präsentation starten und klicken, erscheinen erst alle Formen und danach werden sie der Reihe nach heller. Das ist noch nicht ganz perfekt, die erste Form soll heller werden, wenn die zweite erscheint. Sie müssen also:

Die Reihenfolge der Animationen ändern
1. Schalten Sie im Register Animationen den Animationsbereich an. Hier sehen Sie alle Animationen in einer Liste.

 
2. Im hier gezeigten Beispiel erhellt die Animation 4 die erste Form. Packen Sie diese Animation und schieben Sie sie unter die Animation 2, welche die zweite Form erscheinen lässt. Die Animation 4 wird nun zu Animation 3.
Leicht verwirrend.
3. Wechseln Sie im Menüband bei Start von der Option Beim Klicken zu Nach Vorherigen. Die Nummer vor der Animation verschwindet.

 

Aha, die Nummern zeigen also nicht unbedingt die Animationsreihenfolge an, sondern die Mausklicks. Nachdem die erste Form automatisch erhellt werden soll, wenn die zweite Form erscheint, haben Sie mit der Startoption die beiden Animationen verbunden und Sie brauchen nur noch einmal mit der Maus zu klicken.


4. Die jetzige Animation 4, Erhellen der zweiten Form, steht schon unter dem Erscheinen von Form 3. Markieren Sie die Animation 4 und weisen Sie ihr auch die Startoption Nach Vorherigen zu.


Wenn Sie sich jetzt die Präsentation ansehen, wird beim Erscheinen der nächsten Form die vorhergehende erhellt. So lenken Sie die Aufmerksamkeit der Zuhörer auf den aktuellen Schritt.

Animationen löschen

Wenn Sie eine Animation löschen wollen, markieren Sie sie im Animationsbereich und drücken die Entfernen-Taste. Das Abblenden der letzten Form ist zum Beispiel nicht nötig, also weg damit. So sieht der Endzustand im Animationsbereich aus:


Gruppierte Formen können Sie auch animieren. Wenn Sie aber die Gruppierung auflösen, verschwindet auch die Animation. Umgekehrt gibt dasselbe: Gruppieren Sie animierte Formen, löschen Sie damit die zugewiesenen Animationen.

Viel Spaß mit den Animationen im PowerPoint. Aber denken Sie dran, nicht mit allzu bewegten Folien von Ihrem Vortrag abzulenken. In der Animation muss ein wenig Information stecken, zum Beispiel: Bei welchem Projektschritt befinden wir uns gerade? Sonst ist die Animation nur ein nutzloser Effekt.

<< Zurück zum Blog