Events, WirWirWir!

Zurück in die Zukunft: 30 Jahre PowerPoint bei unserer Hausmesse

„Man müsste mal wieder kreativ werden, malen, basteln…“
Wer sich das in seinem Büroarbeitsalltag manchmal denkt, der war gestern bei unserer Hausmesse genau richtig.


Neben unserem Lieblingsprogramm PowerPoint, stand in diesem Jahr ganz analog Tape-Art, also Klebebandkunst, im Vordergrund: Highlight des Abends war eine live Taping Session von Felix Rodewaldt an einer freien Wand des i-pointing-Büros, die dauerhaft verschönert wurde. Dabei wurden zu dynamischen Elektroklängen nach und nach animierte Formen vom Beamer an die Wand geworfen und von den Künstlern „umklebt“, sodass mit der Zeit ein großes Bild entstand.

 

Danach hatten unsere Besucher die Möglichkeit, sich selbst im Tapen zu versuchen – auf Pappen, Notizbüchern oder Leinwänden – und ihrer künstlerischen Seite freien Lauf zu lassen.

An zahlreichen Workstations innerhalb unseres Büros haben wir unseren Kunden alles gezeigt, was uns momentan bewegt: Infografiken in 2D und 3D, Animationen, was wir in der Nachtschicht so treiben, Trends und im Präsentationsdesign, Prozesse und Workflow hinter den Kulissen von i-pointing, die neuesten Entwicklungen in Sachen Microsoft Word und PDF sowie unser neues Lieblingsthema Motion Design.

Dazu haben Sylvia Orgus und Oliver Weiße in zwei Workshops einige praktische Kniffe und Tricks gezeigt, mit denen sich Formen und Organigramme in PowerPoint einfacher und auch noch viel schneller und einheitlicher gestalten lassen. Einer unserer Kollegen war den ganzen Abend über mit Block und Stiften unterwegs und hat Situationen als „rasender Zeichner“ festgehalten.


Auch das Flying Buffet von unserem Haus- und Hof-Caterer Franz Tanner hatten wir an das Thema „30 Jahre PowerPoint“ angelehnt: vom 1980er-Jahre inspirierten Blätterteigteilchen mit Lachs über spanische Paella, die in den 90ern hip war, bis zum in den 2000ern angesagten Reh-Burger mit Marillen-Chutney.

Wir fanden den Abend sehr gelungen und hoffen, dass unsere Kunden und Dienstleister ebenfalls viel Spaß hatten und im nächsten Jahr gern wiederkommen. Wer weiß, welche grafischen Überraschungen da auf sie warten!

<< Zurück zum Blog